Sie sind hier: Startseite / Rezensionen / Zeitschriften / Göttinger Forum für Altertumswissenschaft / 22 (2019) / Le prince chrétien
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Göttinger Forum für Altertumswissenschaft
      Seiten
      1145-1152
      Autor (Rezension)
      • Eich, Peter
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Français
      Herausgeber (Monographie)
      • Destephen, Sylvain
      • Dumézil, Bruno
      • Inglebert, Hervé
      Titel
      Le prince chrétien
      Untertitel
      De Constantin aux royautés barbares (IVe-VIIIe siècle)
      Erscheinungsjahr
      2018
      Erscheinungsort
      Paris
      Verlag
      Association des Amis du Centre d'Histoire et Civilisation de Byzance
      Reihe
      Travaux et mémoires
      Reihennummer
      22,2
      Umfang
      XXXII, 608
      ISBN
      978-2-916-71666-4
      Thematische Klassifikation
      Alte Geschichte, Byzantinistik
      Zeitliche Klassifikation
      bis 499 n. Chr. → 1 - 5. Jh. n. Chr., Mittelalter → 6. - 12. Jh.
      Regionale Klassifikation
      Alte Welt → Südosteuropa, Byzanz / Alte Welt, Alte Welt → Römisches Reich
      Schlagwörter
      Spätantike
      Mittelalter
      Herrscher
      Christentum
      Geschichte 300-800
      Original URL
      http://gfa.gbv.de/dr,gfa,022,2019,r,18.pdf
      recensio-Datum
      15.07.2020
      recensio-ID
      a3e59671d3394796b0d8d5898733a409
      DOI
      10.14628/GFA_022_2019_R18
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Sylvain Destephen / Bruno Dumézil / Hervé Inglebert (Hg.): Le prince chrétien. De Constantin aux royautés barbares (IVe-VIIIe siècle) (rezensiert von Peter Eich)